Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) Rhein-Neckar e.V. und seine Mitglieder (u.a. 46 Kommunen aus dem Rhein-Neckar-Kreis) setzen seit 2014 gemeinsam naturschutzfachliche Maßnahmen um. Diese sind vor allem Landschaftspflegemaßnahmen, aber auch spezielle Artenschutzmaßnahmen, wie für das Rebhuhn, die Äskulapnatter oder für Vogel- und Fledermausarten über die jährliche Nisthilfenaktion. Dabei erhalten die LEV-Mitglieder Nisthilfen für Vögel und Lebensraumstätten für Fledermäuse gestellt, um diese an öffentliche Gebäude anzubringen und damit auch als gutes Beispiel für die Bevölkerung voranzugehen. Wichtig dabei ist, dass die Nisthilfen fachgerecht angebracht (Schutz vor Witterung oder Marder und Katzen) und vor allem einmal jährlich gereinigt werden müssen. Gerade in Nestern von Vögeln können sich Milben und Bakterien sammeln, die das Überleben der Vogelküken beeinträchtigen können.

In 2019 haben bei der Nisthilfenaktion des LEVs 12 Kommunen und 7 ortsansässige Vereine in der Mitgliedskommunen 345 Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse bestellt. Diese werden in den nächsten Wochen und Monaten geliefert und können dann fachgerecht ausgebracht werden.