Mit dem Landeswettbewerb „Baden-Württemberg blüht“ will das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Kooperationen sowie Projekte und Maßnahmen von unterschiedlichen Akteursgruppen auszeichnen, die sich vorbildlich für den Erhalt der biologischen Vielfalt in ihrer Heimat engagieren.

Im Zeitraum vom 16. August 2021 bis 31. Dezember 2021 können sich Kommunen, Schulen, Kindertagesstätten, Unternehmen, Verbände, Vereine, Behörden, juristische Personen des öffentlichen Rechts sowie Bürgerinitiativen und sonstige Akteure aus der Gesellschaft bewerben. Die eingereichten Projekte und Maßnahmen der Bewerberinnen und Bewerber werden von einer Fachjury im ersten Quartal 2022 fachlich beurteilt. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Sommer 2022 im Rahmen einer Preisverleihung öffentlich bekanntgegeben.

In fünf Kategorien (Kommunen, Schulen/Kindertagesstätten, Unternehmen, Verbände/Vereine und sonstige Gruppen) sollen je zwei Preise mit einem Preisgeld von 2.500 € ausgelobt, für Behörden und juristische Personen sollen Sonderpreise mit einem Preisgeld von 1.500 € vergeben werden.

Weitere Informationen sowie die notwendigen Unterlagen sind im Flyer BW blüht sowie im Internet unter www.bwblüht.de zu finden.