Der LEV engagiert sich seit 2017 für den Rebhuhnschutz im Rhein-Neckar-Kreis. Durch die Ansaat bestimmter Blühmischungen werden Schutzflächen geschaffen. Diese dienen sowohl Rebhühnern als auch anderen Feldbewohnern wie Feldhasen und Wildbienen als Rückzugsort und Nahrungsgrundlage . Des Weiteren wird durch das Rebhuhnschutzprojekt eine Plattform geschaffen, welche einen Austausch der unterschiedlichen Akteure aus Landwirtschaft, Jagd, Naturschutz und Kommunen ermöglichen soll.

Bei einer Feldexkursion wurde das Projekt nun als offizielles Partnerprojekt der „Allianz für Niederwild“ ausgezeichnet.

Die „Allianz für Niederwild“ ist ein Kooperationsprojekt der Wildforschungsstelle des Landes Baden-Württemberg mit dem Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V.. In dem Bündnis aus verschiedenen Akteuren sollen individuelle Handlungsmöglichkeiten zusammengeführt  und so zielorientiert der Schutz der Offenlandarten vorangetrieben werden.

Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier.

Fotos: Pierre Johne/WFS