Projekt Beschreibung

Landschaftspflegetag in einem Hohlweg

Hohlwege sind typische Landschaftselemente des Kraichgaus, die durch menschliche Nutzung entstanden sind. Ursprünglich waren Hohlwege einfache, normale Wege. Durch ständiges Begehen und Befahren der Wege kam es zu einer stetigen Eintiefung in den Lößboden. Die Ränder blieben dabei als steile Böschungen erhalten. So sind im Laufe der Zeit schluchtenartigen Wege entstanden. Diese sind Zeugen des historischen Wegenetzes.

Neben der kulturhistorischen Bedeutung sind Hohlwege auch ökologisch wertvolle und wichtige Bestandteile unserer Kulturlandschaft. Der Wechsel von schattigen und sonnigen, trockenen und feuchten sowie windigen und windstillen Plätzen bietet auf relativ engem Raum sehr vielfältige, unterschiedliche Lebensbedingungen. So entsteht eine bunte Lebensgemeinschaft. Aufgrund dieser hohen Bedeutung zählen Hohlwege zu den gesetzlich geschützten Biotopen.

Pflege des Hohlweges in Rotenberg/ Rauenberg hat lange Zeit der Verein für Naturschutz Rauenberg übernommen. 2016 wurde durch den LEV ein Dienstleister beauftragt, um Gehölze zu entfernen. Dies erfolgte insbesondere am oberen Rand, damit mehr Sonnenlicht auf die Lösswände fällt. Da die Gehölzsukzession schnell voranschreitet, wurden sowohl im Februar 2019, als auch im Oktober 2020 Landschaftspflegetage durchgeführt. Durch die tatkräftige Unterstützung freiwilliger Helfer konnte der Hohlweg von Gehölzen und Efeu befreit werden. Nun gelangt mehr Licht und Wärme hinein, was wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten fördert.

Zurück zur Übersicht