Projekt Beschreibung

Beweidungsflächen von (ehemals) verbuschten Grundstücken zur Entwicklung von Extensivgrünland in Dossenheim

Das Ziel dieses Beweidungsprojektes besteht darin, die Verbuschung ausgewählter Grundstücke am Oberhang der Bergstraße zurückzudrängen, um dort extensiv genutztes Grünland zu entwickeln. Auf diese Weise soll vor allem die Nahrungsgrundlage für verschiedene Vogelarten wie Baumfalke, Grauspecht, Zaunammer, Zippammer oder Neuntöter verbessert werden. Diese Maßnahme wird auch vom Managementplan des Vogelschutzgebietes „Bergstraße Dossenheim – Schriesheim“ vorgegeben.

Hierfür wurde im Jahr 2014 ein Grundstück mit der Fläche von 1.673 m² freigestellt und standortfremde Gehölze entfernt. 2016 wurde die Pflege auf zwei unmittelbar angrenzende Grundstücke (auf insgesamt 3.180 m²) ausgeweitet und dreimalig mit Ziegen beweidet. In 2017 wurde eine weitere Teilfläche mit in die Beweidung aufgenommen, da diese zu verbuschen drohte. Diese Fläche ist 1.315 m² groß und befindet sich ca. 80 m süd-östlich der bisher beweideten Grundstücke.

Zurück zur Übersicht